Der Schweizer Unternehmer und Kunstsammler Karl Geigy-Hagenbach (1866-1949) hat bereits in jungen Jahren begonnen, eine beispiellose Autographensammlung aufzubauen. Wieso beispiellos? Der Umfang, die Vielfalt und die Unikate sind mit 3000 Autographen vom Mittelalter bis in die Neuzeit reichend weltweit unübertroffen. Zwei Drittel der Sammlung liegen heute in der Universitätsbibliothek Basel. Einen Einblick in die Sammlung erhält man hier.

Von einer Schweizerin erhielt die HandWritingBiblio ein sehr gut erhaltenes Exemplar zur Verwahrung. Hierzu werden wir in regelmäßigen Abständen auf unserem Instagram-Kanal Schriften veröffentlichen. Den Beginn machen wir hier und zwar mit der Handschrift des Schweizer Mathematikers und Arzt Johann I Bernoulli (der jüngere Bruder des Mathematikers und Physikers Jakob I Bernoulli), der zusammen mit seinem Bruder für die modernen Grundlagen der Infinitesimalrechnung verantwortlich ist.

Karl Geigy-Hagenbachs Autographensammlung